Herzlich Willkommen

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sind eine ganz besondere Phase im Leben einer Frau. Während dieser Zeit möchte ich Ihnen kompetent und liebevoll mit einer individuellen, ganzheitlichen Betreuung zur Seite stehen. Damit können bereits in dem frühen Stadium des Eltern-Werdens Ängste vermieden und das Selbstvertrauen in die eigene Gebärfähigkeit gestärkt werden.


Mit meinen vielfältigen Angeboten stehe ich Ihnen, zusammen mit meinem Team, von den ersten Tagen der Schwangerschaft bis hinein ins Kindesalter des neuen Familienmitglieds zur Seite.


Bei meiner Arbeit ist es mir wichtig, in der Schwangerschaft und im Wochenbett nach den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen umfassend zu betreuen. Mit dem in Aus- und Fortbildung erworbenen Wissen und der in langjähriger Berufspraxis gewonnenen Erfahrung unterstütze ich Sie darin, informierte Entscheidungen zu treffen und Ihren eigenen Weg zu finden.


Ich freue mich über Ihre Anmeldung!
Katrin Schröders

DSC_8355 (1)

Was ist Hebammenhilfe?

Hebammenhilfe umfasst die Beratung und Betreuung während Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit. Sie ist Begleitung und Versorgung von Mutter und Kind. Hebammenhilfe kann von jeder schwangeren, gebärenden oder entbundenen Frau in Anspruch genommen werden. Zu jeder Zeit kann sich die Frau direkt an die Hebamme wenden.

DIE KOSTEN ÜBERNIMMT DIE KRANKENKASSE!!!

Setzen Sie sich gerne schon zu Beginn der Schwangerschaft mit mir in Verbindung. So können Sie zu jedem Zeitpunkt Ihrer Schwangerschaft Kontakt zu mir aufnehmen und um Rat fragen.
Bei Schwangerschaftsbeschwerden kann ich Sie auf Wunsch auch zu Hause besuchen. Unabhängig von der Art der Entbindung haben Sie Anspruch auf Hausbesuche, die so genannte Wochenbettbetreuung. Ich besuche Sie bis zum 10. Tag nach der Geburt in der Regel täglich. Später nach Absprache. Von der Krankenkasse werden noch zusätzlich 16 Besuche bzw. beratende Telefonate während der 12 Wochen nach der Geburt übernommen. Selbst für darüber hinausgehende weitere Besuche trägt Ihre Krankenkasse die Kosten, falls sie ärztlich angeordnet sind, z.B. bei Frühgeburten, Zwillings- oder Mehrlingsgeburten sowie Stillschwierigkeiten.